1890

"Der Sturm" von John Henry Mackay

Die zweite, durchgesehene und vermehrte Auflage von Der Sturm von John Henry Mackay erscheint im Verlags-Magazin (J. Schabelitz), Zürich. Die dritte und vierte Auflage der Gedichtsammlung erscheinen in den 1890er Jahren im Verlag von Karl Henckell.

Online: Der Sturm.

1895

Verlag Karl Henckell & Cie.

Mit der Unterstützung seines Bruders Gustav sowie zwei weiteren Teilhabern gründet Karl Henckell den Verlag Karl Henckell & Cie.

1896

"Ada Negri"

Karl Henckell veröffentlicht Ada Negri. Ein Vortrag in seinem Verlag.

Online: Ada Negri.

1897
1. Oktober

"Arnold Böcklin gewidmet"

Aus Anlass des 70. Geburtags von Arnold Böcklin am 16. Oktober 1897 veröffentlicht Karl Henckell in seinem Verlag eine Sammlung von Gedichten unter dem Titel Arnold Böcklin gewidmet von Karl Henckell.

1898

"Gedichte"

Die Sammlung Gedichte von Karl Henckell erscheint im eigenen Verlag. Der Band enthält acht ganzseitige Illustrationen und zahlreichen Vignetten von Fidus.

Online: Gedichte.

Komponisten-Postkarten

Der Verlag von Karl Henckell zeigt das Erscheinen von 12 Komponisten-Postkarten mit Rahmenzeichnungen von Fidus an (Beethoven, Mozart, Weber, Wagner, Chopin, Rossini, Flotow, Schubert, Kreutzer, Brahms, Lortzing, Mendelssohn-Bartholdy). Ob die Karten tatsächlich in den Verkauf gelangten ist unklar.

1903

Veröffentlichungen im Verlag Karl Henckell (1903)

Im Verlag von Karl Henckell erscheint die Gedichtsammlung Fegefeuer von Kurt Piper.

"Neuland"

Karl Henckell veröffentlicht in seinem Verlag eine Auswahl seiner Gedichte unter dem Titel Neuland, Ausgewählte Gedichte II mit Titelrahmen und Schlusskranz von Fidus.

Erster Band der "Lieder aus dem Rinnstein"

Der erste Band der Lieder aus dem Rinnstein, gesammelt von Hans Ostwald erscheint in Karl Henckells Verlag. Die Sammlung enthältdie die Gedichte Für Freund und Feind von Robert Reitzel, Die Verstossenen und Die Verlorenen von John Henry Mackay, Der Tantenmörder und Brigitte B. von Frank Wedekind, Lied des Steinklopfers, Seht dort ihr Zwei, Die Dirne und Die Engelmacherin von Karl Henckell.

Online: Lieder aus dem Rinnstein.

11. Mai

Verlegung des Verlagssitzes nach Berlin

Der Sitz des Verlags Karl Henckell & Cie. wird von Rüschlikon nach Berlin verlegt.

Schweizerisches Handelsamtablatt, 21. Jahrg., 14. Mai 1903. Nr. 192, S. 765. Online

1904

Zweiter Band der "Lieder aus dem Rinnstein"

Der zweite Band der Lieder aus dem Rinnstein, gesammelt von Hans Ostwald erscheint in Karl Henckells Verlag. Die Sammlung enthält das Gedicht Das grosse Ungeheuer, Der Lumpemproletarier und Die rote Rosa von Karl Henckell.

Online: Lieder aus dem Rinnstein (Auflage).