Müßiggang

1894

Müßiggang

Heut ging ich müßig
Den ganzen Tag,
Nun bitter büß’ ich
Den Mißertrag.
Umhergetrieben
In Markt und Stadt,
Und nichts geblieben,
Was Tiefe hat.

Ein flaches Tändeln
Mit der und der,
Ein schwaches Pendeln
Die Kreuz und Quer.
Bei Büchsenschießen
Und Budenschrein
Ein halb Verdrießen
Und Nichtsgedeihn.

Der Schwarm der Grillen
Schwirrt stechend um,
Mich einzuhüllen
Mit Summ und Brumm:
“Was gingst du müßig
Den langen Tag?”
Und bitter büß’ ich
Den Mißertrag.

1921

Zwischenspiel, Zürich 1894, S. 17. Online
Gesammelte Werke. Erster Band: Buch des Lebens, München 1921, S. 52-53.