Winterliebe

Winterliebe

(Komponiert von Richard Strauss.)

Der Sonne entgegen
In Liebesgluthen
Wandr’ ich … o Wonne,
Wer mässe dein Mass!
Mit Reif bepudert
Prangen die Wälder,
Die Berge grüssen
Das blendende Licht.
Uor Eiseskälte
Knirschen die Schritte,
Uor Eiseskälte
Knirschen die Schritte,
Der Hauch des Mundes
Ballt sich zu Dampf…

Ich trage Feuer
In meinem Herzen,
Mich brennt die Liebe,
Das schlimme Kind.
Sie schürt die Flamme
mit hastigen Händen,
Die Kohlen knistern.
Der Wohlduft quillt…
Der Sonne entgegen
In Liebesgluthen
Wandr’ ich … o Wonne,
Wer mässe dein Mass!

[Aus meinen Gedichten]], 1902, S. 68.