Alle Artikel mit dem Schlagwort: Christus

Materialismus

Materialismus Ich weiß, daß niemals Lust der rohern Sinne Den Menschen edel, gut nnd hülfreich macht, Ich weiß, der “Triebsand” rieselt in die Rinne Der ekelhaften Rüsselniedertracht. Wem Sauftopf nnd Abdomen Hostien Misti, Wem Sprit und Drüse Heil’ge der Natur, Er ist ein wüst’rer Narr denn Jesu Christi Heuschrecklichste Entsagungskreatur. Nur sind wir Stoff. Vom groben Sacktuchleinen Zum zarten Spitzentuche steigt der Werth. Mein Evangelium ruft nicht dem Gemeinen, Dem Höchsten schwing’ ich meines Liedes Schwert. O Thoren ihr! Der “Triebflur” vollste Blüthe Ist eines Denkers Geistesklanggestalt. Der Dichter liebt den Allgott im Gemüthe, Prinz Weichhirn liebt nur, wenn er “Hymen knallt”. Diorama, Zürich 1890, S. 227-228. Online