1864
24. Juli

Geburt Frank Wedekind

Frank Wedekind kommt in Hannover zur Welt.

1894
1900
7. März

Goethebund

Karl Henckell und Frank Wedekind werden Mitglieder des in München gegründeten Goethebunds zum Schutze freier Kunst und Wissenschaft mit dem Zweck, "die Freiheit der Kunst und der Wissenschaft im Deutschen Reich gegen Angriffe jeder Art zu schützen".

Quelle: Georg Hirt, "Der Goethebund", in: Das Buch von der Lex Heinze. Ein Kulturdokument aus dem Anfange des zwanzigsten Jahrhunderts, hrsg. von Otto Falckenberg, Commissionsverlag von L. Staackmann, Leipzig 1900, S. 63-66. Online

1903

Erster Band der "Lieder aus dem Rinnstein"

Der erste Band der Lieder aus dem Rinnstein, gesammelt von Hans Ostwald erscheint in Karl Henckells Verlag. Die Sammlung enthältdie die Gedichte Für Freund und Feind von Robert Reitzel, Die Verstossenen und Die Verlorenen von John Henry Mackay, Der Tantenmörder und Brigitte B. von Frank Wedekind, Lied des Steinklopfers, Seht dort ihr Zwei, Die Dirne und Die Engelmacherin von Karl Henckell.

Online: Lieder aus dem Rinnstein.

1906

Dritter Band der "Lieder aus dem Rinnstein"

Der dritte Band der Lieder aus dem Rinnstein, gesammelt von Hans Ostwald erscheint, gewidmet ist er "Karl Henckell in Verehrung". Es enthält die Gedichte Allüberwinderin Liebe von Frank Wedekind und Der Streichholzverkäufer von Karl Henckell.

1918
9. März

Tod Frank Wedekind

Frank Wedekind stirbt in München.