1864
3. Juni

Geburt Otto Erich Hartleben

Otto Erich Hartleben kommt in Clausthal zur Welt. Hartleben wuchs nach dem Tod seiner Eltern zunächst bei seinem Grossvater in Hannover auf. Zu seinen Jugendfreunden in Hannover zählten Karl Henckell, Arthur Gutheil und Alfred Hugenberg.

1886

"Quartett"

Quartett, Dichtungen, unter Mitwirkung von Arthur Gutheil, Erich Hartleben, Alfred Hugenberg, herausgegeben von Karl Henckell, erscheint (Hamburg, Otto Meissner).

Online: Quartett.

1894

"Neuland" (Anthologie)

In Neuland. Ein Sammelbuch moderner Prosadichtung erscheint von Karl Henckell die Erzählung Der Rettungsengel. Herausgegeben wurde die Anthologie von Cäsar Flaischlen (Verlag des Vereins der Bücherfreunde, Berlin). Sie enthält u. a. auch Texte von Heinrich und Julius Hart, Otto Erich Hartleben und John Henry Mackay. Die Schlussstücke gestaltete Fidus.

Online: Der Rettungsengel.

1899
Cover Image
1. November

Gedichte in "Pan"

In der Zeitschrift Pan erscheinen die Gedichte "Ist das noch..?" und "Unbekümmert" von Karl Henckell. Zu den Redakteuren der Zeitschrift gehört Otto Erich Hartleben.

Online: Pan

1905

"Dichter der Gegenwart"

Karl Henckell ist im zweiten Band der grossen Anthologie Dichter der Gegenwart. eine Blütenlese aus neuerer deutschen Lyrik, herausgegeben von K. Mailänder im Verlag C. L. G. Verldz in Amsterdam, mit den Gedichten Der heimliche Kaiser, Schon lag auf Erden dunkles..., Frühling, und Mein Ideal. Im Band sind zudem Gedichte von Julius Hart, Hermann Conradi, John Henry Macke, Otto Erich Hartleben und Otto Julius Bierbaum.

Online: Dichter der Gegenwart

11. Februar

Erich Otto Hartleben

Erich Otto Hartleben stirbt in Salò am Gardasee.

1906